Vanessa Pey

Párpados del Cielo

02. September 2006 – 04. November 2006

Information

"Párpados del Cielo"
(Übersetzung: Augenlider des Himmels)"
Fotografie

Die großformatige Arbeiten der spanischen Fotokünstlerin Vanessa Pey Vanessa Peys tauchen den Betrachter in ein Bad wechselnder Empfindungen und Gefühle ein, welches gefärbt ist durch Hoffnungslosigkeit und Verlangen. Ihre Bilder können auf Grund der Motivfülle und der Farbigkeit im ersten Moment schockieren und verschrecken. Dennoch wird der Betrachter gerade dadurch angezogen. Dem Rezipienten wird ein Universum offenbart, das voller Bilder ist: Augen, Gesichter, Hände, Engelsflügel, Körper. Diese Motive ergeben zusammen mit einem gewissen Grad an Fetischismus und Voyeurismus eine Demonstration unserer Ängste, Phobien und Leidenschaften.

Zerstörte, abgeschnittene und geisterhafte Bilder, meist verschwommen und mit einem Schleier überzogen, zeigen Gesichter, auf denen die unterschiedlichsten Ausdrücke zu sehen sind: Schmerz und Freude, Verlangen und Leidenschaft.... Oft ist der zentrale Punkt der Arbeiten das menschliche Auge, welches Vanessa Pey als Ausgangspunkt für die Entdeckung des Inneren des Menschen ansieht.

Die Arbeiten von Vanessa Pey können als eine Art Spiegel, als ein Tor zur Entdeckung des Menschen gesehen werden. Der Betrachter kann die Fotografien als Tür zu unbekannten Welten nutzen. Er stellt sich die Fragen: "Wer schaut was an?", "Von wo?", "Seit wann?", "Warum?" etc.

Vanessa Pey, 1973 in Tarragona, Spanien geboren, absolvierte 1996 ihr Juraexamen in Barcelona. Die Arbeiten von Vanessa Pey wurden auf vielen Einzel- und Gruppenausstellungen und Messen in Spanien, aber auch in Kanada, Holland und Deutschland präsentiert. Die Samuelis Baumgarte Galerie präsentiert die erste Einzelausstellung mit Fotografien der Serien "Purpura Intima", "Shine", "Säulen der Zärtlichkeit" und " Schwarze Liebe" der Künstlerin in Deutschland.

Zur Künstlerin: Vanessa Pey